porto Tragetaschen - News

Braune Tragetaschen mit strahlendem 4-Farb-Druck

porto Tragetaschen sorgt mit „Öko-Bright“ für Innovation

Ein 4-farbiger Druck auf braunen Tragetaschen resultiert aufgrund der braunen Unterlage meist in dumpfen, kontrastarmen Farben. Ein Mehrfach-Druck oder Alternativen wie Siebdruck sind nicht immer wirtschaftlich. Durch die neue Methode „ÖkoBright“ bietet porto Tragetaschen nun erstmals einen verlustfreien, strahlender Druck auf braunem FSC-Papier.

„Den meisten Kunden ist gar nicht bewusst, dass braune Tragetaschen nicht regulär mit CMYK bedruckt werden können. Wir bekommen sehr oft Anfragen nach genau solchen Taschen“, so Uwe Steeb, Geschäftsführer der WS-Team – Verpackung + Werbung GmbH, der Inhaberin der Marke porto. 
Bei 4-Farb-Druck auf braunem Hintergrund verlieren die Farben ihre Brillanz. Dabei verändern sich vor allem hellere Farben stark. Auch bei Druck mit Echtfarben (Pantone oder HKS) wirken die Farben schnell „schmutzig“. Vor allem hellere Farben verändern sich sehr stark. Eine weiße Unterdruckung hilft nur bedingt, weil die Druckfarben nicht deckend sind. Bisher war die einzige Möglichkeit für den Druck auf braunem Papier Siebdruck. Mehrfarbige Motive sind hier dennoch nicht möglich und die Kosten derart hoch, dass diese Methode nur in sehr kleinen Auflagen sinnvolle Verwendung findet. 
 

 

 

Braune Tragetaschen aber zählen nach wie vor zu den gefragten Produkten bei porto Tragetaschen und liegen im Zeitgeist. Daher suchte der Taschenhersteller aus Korb bei Stuttgart nach sinnvollen Lösungen, die er in der Methode „ÖkoBright“ anbietet: Durch die Verwendung von Duplex-Papier ist die ursprüngliche Tasche innen braun und außen weiß. Die Farben des Motivs werden auf den weißen Hintergrund gedruckt, wodurch die Farben ihre Echtheit behalten und kräftig strahlend erscheinen. Der Rest der Tasche wird in passendem Braun bedruckt. Wobei der Druck kaum unterscheidbar ist von der natürlich gefärbten, braunen Innenseite.