porto Tragetaschen - News

Umweltschutz auf hohem Niveau

porto Tragetaschen bietet „Organic“- Papiertragetaschen

porto Tragetaschen bietet eine Auswahl seiner Papiertragetaschen nun auch in der Variante „Organic“ an. Bei „Organic“ wird das Papier aus 100% landwirtschaftlichen Abfällen hergestellt. Ein Novum, welches hinsichtlich Ressourcenschonung sogar FSC-zertifizierte Papiere übertrifft.

Bei Papiertragetaschen werden seit Jahren FSC-zertifizierte Papiere eingesetzt. Mit der FSC-Zertifizierung (Forest Stewardshop Council) wird die Schaffung einer weltweit nachhaltigen Forstwirtschaft angestrebt. Unter anderem werden Forstbetriebe zertifiziert, die sich für die Wahrung der Rechte indigener Völker, die Gewährleistung von Biodiversität und der Erhaltung von Wäldern mit hohem Schutzwert verschreiben. Um nur einige der Prinzipien FSC-zertifizierter Betriebe zu nennen. 

Seit neuestem kann porto Tragetaschen sein Angebot jedoch um noch ressourcenschonendere Papiere ergänzen. Mit der Papiertragetasche „Organic“ werden Papiere genutzt, welche aus 100% landwirtschaftlichen Abfällen hergestellt werden. Laut IVAM (Interfaculty Environmental Science Department), ein unabhängiges Institut für Umweltforschung der Universität von Amsterdam, erzielt das Material sogar bessere Werte hinsichtlich der Auswirkungen auf die Umwelt, als FSC-zertifiziertes Papier aus Holzfasern.

„Als Hersteller und Händler von Tragetaschen aller Art, sind wir ganz selbstverständlich immer bemüht, bei unseren Materialien, der Herstellung wie auch der Logistik der Tragetaschen Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Auge zu behalten“, so Uwe Steeb, Geschäftsführer der WS-Team – Verpackung + Werbung GmbH, der Inhaberin der Marke porto. „Mit dem besonderen Papier können wir die aktuell nachhaltigste Papiertragetasche anbieten.“

Das Material wurde von der Firma PaperWise, Papierhersteller aus den Niederlanden, entwickelt. Für die Ernährung von rund sieben Milliarden Menschen werden weltweit große Mengen an Reis, Getreide oder Zuckerrohr angebaut. Die landwirtschaftlichen Abfälle wie Blätter oder Halme können nun als Grundlage zur Herstellung hochwertige Papiere und Kartons eingesetzt werden.